TaylorMade schließt Ihre Distanzlücken

TaylorMade GAPR Utility Hybrids

TaylorMade
TaylorMade GAPR LO Utility
UVP:
 299,-
Jetzt:
 € 265,-
Jeder Golfer hat Luecken in seinem Spiel – ob ihm diese bewusst sind oder nicht. Jetzt ist es an d...
TaylorMade GAPR LO Utility
TaylorMade
TaylorMade GAPR MID Utility
UVP:
 299,-
Jetzt:
 € 265,-
Jeder Golfer hat Luecken in seinem Spiel – ob ihm diese bewusst sind oder nicht. Jetzt ist es an d...
TaylorMade GAPR MID Utilit...
TaylorMade
TaylorMade GAPR HI Utility
UVP:
 299,-
Jetzt:
 € 265,-
Jeder Golfer hat Luecken in seinem Spiel – ob ihm diese bewusst sind oder nicht. Jetzt ist es an d...
TaylorMade GAPR HI Utility

Distanzlücken – dieses Wort ist ein Graus für alle Spieler, egal in welcher Leistungsklasse. Und auch den Herstellern sitzt dieser Begriff schon seit Jahren im Nacken. Mit verschiedenen Wedges und Hybrids wurden zahlreiche – mal mehr, mal weniger erfolgreiche – Versuche unternommen, die ungeliebten Distanzlücken zu schließen. Auch das Team um TaylorMades beste Schlägerexperten treibt dieses Thema schon seit einiger Zeit um, weshalb sie sich diesem noch einmal in aller Ruhe angenommen haben. Unzählige Arbeitsstunden später ist es endlich soweit – TaylorMade präsentiert eine völlig neue Schlägerserie, die es in dieser Form bislang noch nicht auf dem Golfmarkt gab. Die TaylorMade GAPR Utility Schläger setzen neue Maßstäbe in der Set-Zusammenstellung und überzeugen damit Profi Spieler und Amateure gleichermaßen. Die GAPR Serie setzt sich aus drei Modellen zusammen um jedem Spieler die passenden Spieleigenschaften bieten zu können. Ein ähnlich großes Aufsehen erzeugte zuletzt die Markteinführung des Gap Wedges in den 90er Jahren, das – wie der Name schon verrät – der erste Schritt war, um die Distanzlücke zwischen den anderen Wedges im Eisensatz zu füllen. Die TaylorMade GAPR Utility Schläger variieren anhand ihrer Größe, ihrer Form und ihrer Gewichtung und eignen sich daher für unterschiedliche Spieltypen. Das zielgruppengerechte Design wurde individuell abgestimmt um den TaylorMade GAPR Utility Schlägern einen selbstbewussten aber nicht einschüchternden Look zu verleihen. Gerne möchten wir Ihnen die drei Ausführungen der TaylorMade GAPR Utility Familie näher vorstellen, damit auch Sie schon bald ein optimiertes Schlägerset in Ihrem Golfbag haben und sich künftig nicht mehr über Distanzlücken – insbesondere zwischen dem längsten Eisen und dem kürzesten Fairwayholz – ärgern müssen. Denn mit den TaylorMade GAPR Utility Schlägern erhalten Sie maximale Länge, eine beeindruckende Konstanz und eine unschlagbare Distanzkontrolle. Damit können sie eine leistungsstarke Alternative zu den langen Eisen, klassischen Hybrids und dem ein oder anderen Holz sein. Bei Fragen zu den TaylorMade GAPR Utility Schlägern und deren Einsatzmöglichkeiten stehen wir Ihnen sehr gerne unter der Rufnummer 09405 957 57-0 zur Verfügung. Lieferbar sind die Schläger der TaylorMade GAPR Utility Serie ab September 2018, ein bisschen müssen wir uns also noch gedulden bis diese High Performance Schläger nahezu jedes Schlägerset optimieren.

TaylorMade GAPR LO Utility

Das TaylorMade GAPR LO Utility zeichnet sich durch den kleinsten Schlägerkopf der gesamten Serie aus. Durch das sportliche Profil richtet sich das TaylorMade GAPR LO Utility in erster Linie an Spieler mit hohen Schwunggeschwindigkeiten, die mittlere bis flache Flugkurven bevorzugen. Optisch ist das TaylorMade GAPR LO Utility den langen Eisen sehr ähnlich, wodurch es ein hervorragendes Shaping ermöglicht, was wiederum für eine hervorragende Vielseitigkeit aus jeder Lage sorgt. Auch die Gewichtung wurde auf die angestrebten Spieleigenschaften des TaylorMade GAPR LO Utilitys angepasst, weshalb der Schwerpunkt nach vorne verlagert wurde. Dies fördert flache Flugkurven und durchdringende Schlagweiten. Auch wenn die Massenverteilung und die Schlägerkopfform bei den drei Modellen der TaylorMade GAPR Utility Serie variieren, so gibt es dennoch einige Gemeinsamkeiten. Eine davon ist der bewährte SpeedFoam, der bereits bei den TaylorMade P790 Eisen für erstklassige Ergebnisse verantwortlich war. Beim SpeedFoam handelt es sich um eine Art Schaum, mit dem das Hollow Cavity des TaylorMade GAPR LO Utilitys aufgefüllt wurde. Die Beschaffenheit des Schaums wirkt sich positiv auf den Energie Transfer im Treffmoment aus und unterstützt dadurch eine gesteigerte Kraftübertragung. Außerdem werden durch den SpeedFoam störende Vibrationen gedämpft, sodass ein solides Schlaggefühl und ein klarer Klang erzeugt werden. Was bei keinem High Performance Eisen von TaylorMade fehlen darf, ist das berühmt berüchtigte Speed Pocket Design. Diese Technologie gehört schon seit Jahren zu den wichtigsten Entwicklungen von TaylorMade und kommt bei fast jedem Eisensatz und Hybrid von TaylorMade zum Einsatz – natürlich immer in abgeänderter, angepasster Form. Die Speed Pocket Technologie schafft durch ihren Spalt hinter der Schlagfläche eine höhere Flexibilität, sodass im Treffmoment eine Art Trampolin Effekt generiert wird. Dadurch wird die gesamte Power explosionsartig und punktuell auf den Golfball übertragen, der diese Energie sofort in Speed umwandelt und einen pfeilschnellen Ballstart hinlegt. Gleichzeitig wird aber auch die Hitting Area enorm ausgeweitet, sodass auch Offcenter Hits von der brandheißen Schlagfläche des TaylorMade GAPR LO Utilitys profitieren und der Weitenverlust trotz des verfehlten Treffpunkts möglichst gering gehalten wird. Abgerundet wird die Performance des TaylorMade GAPR LO Utilitys durch einen Loft Sleeve. Auch wenn die drei Modelle der TaylorMade GAPR LO Utility Serie optisch unterschiedlich sind, so kann man doch auf den ersten Blick erkennen, dass sie zu einer Schlägerfamilie gehören. Das Design wird durch eine klare Farbgestaltung in mattem und glänzendem Schwarz dominiert, das durch türkisfarbene Elemente aufgelockert wird.

TaylorMade GAPR MID Utility

Im Grunde genommen können Sie anhand des Namens schon die Zielgruppe der TaylorMade GAPR Utility Schläger erkennen, denn während sich das TaylorMade GAPR LO Utility für Spieler im niedrigen Handicapbereich eignet, ist das TaylorMade GAPR MID Utility perfekt für eine mittlere Leistungsklasse. Aus diesem Grund ist der Schlägerkopf ein klein wenig größer gehalten als bei seinem Bruder, wodurch es mehr Selbstvertrauen in der Ansprechsposition vermittelt. Selbstvertrauen ist auch der Begriff, der bei der Entwicklung des TaylorMade GAPR MID Utilitys ganz weit oben auf der Prioritätenliste stand. Viele gute Spieler mit einer soliden Technik und moderaten Schwunggeschwindigkeiten haben Ihre Probleme mit den langen Eisen, da sie deutlich schwerer als Hybrids zu spielen sind, aber dafür auch eine höhere Präzision liefern. Mit dem TaylorMade GAPR MID Utility müssen Sie sich künftig nicht mehr zwischen den Leistungsfaktoren Spielbarkeit und Genauigkeit entscheiden, sodass Sie souverän und selbstbewusst an den Ball gehen können. Auch die Sohle des TaylorMade GAPR MID Utilitys trägt zu einer hohen Spielbarkeit bei. Das mittelbreite Sohlendesign ermöglicht eine fantastische Vielseitigkeit aus jeder Lage für eine variantenreiche Schlaggestaltung. Durch den verbesserten Bodenkontakt gleitet das TaylorMade GAPR MID Utility außerdem noch schneller über den Untergrund, sodass ein möglichst hoher Head Speed erreicht wird. Bei den Schlägern der TaylorMade GAPR MID Utility Serie kann man nicht nur die angepeilte Zielgruppe am Namen erkennen, auch die Flugbahn lässt sich davon ableiten. Denn im Gegensatz zum TaylorMade GAPR LO Utility, das eine eher niedrige Flugkurve erzeugt, zeichnet sich das TaylorMade GAPR MID Utility durch eine mittelhohe Flugbahn aus. Hierfür mussten TaylorMades Ingenieure einige Anpassungen bei der Massenverteilung im Schlägerkopf vornehmen. Unter anderem wurde die Gewichtung so verlagert, dass der Schwerpunkt weiter nach vorne rutscht und noch tiefer in der Sohle des TaylorMade GAPR MID Utilitys platziert werden konnte. Diese Position des Center of Gravities fördert durchdringende Ballflüge mit einer mittleren Flughöhe und lange Schlagweiten. Zudem konnte durch die Gewichtung im Schlägerkopf der MOI Wert gesteigert werden, der eine hervorragende Spielbarkeit und Fehlertoleranz unterstützt. Zu letzterer trägt auch das Speed Pocket des TaylorMade GAPR MID Utilitys bei. Hierbei handelt es sich um eine der berühmtesten Technologien von TaylorMade, die schon bei zahlreichen Schlägern zum Einsatz kam. Durch das Speed Pocket wird die Flexibilität der Schlagfläche deutlich erhöht, wodurch diese freier schwingen kann und noch mehr Energie aus dem Schwung in sich aufnimmt und über den Sweetspot hinaus verteilt. So profitieren auch Treffer außerhalb der Mitte von der Power des TaylorMade GAPR MID Utilitys. Denn davon steckt besonders viel in den TaylorMade GAPR Utility Schlägern, schließlich wurden sie mit dem innovativen SpeedFoam ausgestattet. Dieser spezielle Schaum, mit dem das Hollow Cavity des TaylorMade GAPR MID Utilitys aufgefüllt wurde, ermöglicht einen gesteigerten Energie Transfer und sorgt damit für eine verbesserte Kraftübertragung und einen unvergleichbaren Ballspeed. Der SpeedFoam wirkt sich darüber hinaus auch auf das Spielgefühl des TaylorMade GAPR MID Utilitys aus, da er störende Vibrationen dämpft und damit ein klares Feedback und einen kräftigen Klang im Treffmoment unterstützt. Eine angepasste Performance erhalten Sie durch den Loft Sleeve des TaylorMade GAPR MID Utilitys, der das Gesamtpaket dieses vielseitigen, leistungsstarken Schlägers perfekt abrundet.

TaylorMade GAPR HI Utility

Nach dem TaylorMade GAPR LO und dem TaylorMade GAPR MID Utility vervollständigt das – wie könnte es anders sein – TaylorMade GAPR HI Utility die neue Schlägerserie von TaylorMade. Das TaylorMade GAPR HI Utility unterscheidet sich optisch stärker von den anderen beiden Modellen, da es an die Konstruktion eines modernen Hybrids angelehnt wurde, während die anderen beiden Varianten an den Look von langen Eisen erinnern. Trotzdem passt das TaylorMade GAPR HI Utility perfekt in diese leistungsstarke Schlägerfamilie, da es maximale Längen, hohe Geschwindigkeiten und eine fantastische Genauigkeit liefert. Nicht nur hinsichtlich der Optik, auch betreffend der Spieleigenschaften ist das TaylorMade GAPR HI Utility einem typischen Hybrid sehr ähnlich. Beispielsweise generiert das TaylorMade GAPR HI Utility tendenziell hohe Flugkurven, wodurch es sich für alle Spieler eignet, die ein Hybrid den langen Eisen vorziehen. Natürlich handelt es sich beim TaylorMade GAPR HI Utility dennoch nicht um ein klassisches Hybrid bzw. Rescue, wie es bei TaylorMade genannt wird. Vielmehr bietet das TaylorMade GAPR HI Utility eine brilliante Kombination aus beiden Schlägertypen, es verbindet nämlich sowohl die Spielbarkeit und Länge eines Hybrids, als auch die Präzision und Kontrolle eines langen Eisens miteinander. Beim Schlägerkopf entschieden sich TaylorMades Ingenieure für eine größere Variante, die sich deutlich von den beiden anderen Modellen der TaylorMade GAPR Familie abhebt. Diese Konstruktion gibt zusätzliches Selbstbewusstsein aus schwierigen Lagen und ermöglicht eine optimierte Gewichtung. Denn so konnte die Krone des TaylorMade GAPR HI Utilitys verändert werden. Das etwas heruntergezogene Crown Design schafft ideale Voraussetzungen für eine angepasste Massenverteilung und einen verlagerten Schwerpunkt. So konnte das Center of Gravity des TaylorMade GAPR HI Utilitys besonders tief im Schlägerkopf positioniert werden. Dieser Schwerpunkt fördert nicht nur eine verbesserte Ausrichtung des TaylorMade GAPR HI Utilitys, sondern sorgt auch für mühelose Ballstarts, hohe Flugbahnen und eine fantastische Spielbarkeit. Für letztere ist der MOI Wert verantwortlich, der durch die Gewichtung ebenfalls gesteigert werden konnte und neben einer hervorragenden Fehlertoleranz auch eine erstklassige Vielseitigkeit aus jeder Lage unterstützt. Auch wenn sich der Look des TaylorMade GAPR HI Utilitys von dem seiner Brüder unterscheidet, beim Grundkonzept und den dafür verwendeten Technologien gibt es keine Unterschiede. Daher kam auch beim TaylorMade GAPR HI Utility der berühmte SpeedFoam zum Einsatz. Dieser spezielle Schaum, der in das Hollow Cavity des TaylorMade GAPR HI Utilitys gespritzt wurde, ermöglicht einen verbesserten Energie Transfer und damit eine gesteigerte Kraftübertragung, die letztendlich zu maximalen Geschwindigkeiten führt. Außerdem dämpft der Schaum die Vibrationen im Treffmoment, was nicht nur einen satten Sound im Treffmoment fördert, sondern auch ein klares, unverfälschtes Schlaggefühl generiert. Unterstützung erhält der SpeedFoam vom bewährten Speed Pocket Design, das ebenfalls für hohe Ballgeschwindigkeiten bekannt ist. Durch das Speed Pocket wird nämlich die Flexibilität der Schlagfläche deutlich erhöht, sodass diese besser schwingen und eine noch höhere Spannung aufbauen kann. Diese verteilt sich über die gesamte Schlagfläche und erwirkt im Treffmoment eine Art Trampolin Effekt. D.h. die gesamte Energie, die sich hinter dem Treffpunkt konzentriert, wird explosionsartig freigesetzt und geht direkt auf den Golfball über, der sie sofort in Speed umwandelt und einen pfeilschnellen Ballstart hinlegt. Außerdem wirkt der Trampolin Effekt über den Sweetspot hinaus, sodass auch Treffer außerhalb der Mitte von der Power des TaylorMade GAPR HI Utilitys profitieren. Der Loft Sleeve erlaubt eine optionale Anpassung, wodurch Sie das TaylorMade GAPR HI Utility auf Ihre persönlichen Spieleigenschaften abstimmen können. Wie die beiden anderen Modelle der TaylorMade GAPR Utility Serie überzeugt auch das TaylorMade GAPR HI Utility durch eine eindrucksvolle Farbgestaltung in Schwarz und Türkis.

Ausgestattet mit den TaylorMade GAPR Utility Schlägern sind Distanzlücken künftig ein Fremdwort, denn jeder dieser High Performance Schläger ist eine innovative Option für Spieler in allen Leistungsklassen, um gezielte Längen mit maximaler Präzision und der gewünschten Flugbahn zu erreichen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.