Mizunos heiße Hölzer

Mizuno präsentiert neue Driver und Fairways

Es gibt Neuigkeiten aus dem Hause Mizuno! Pünktlich zum Start der Golfsaison erscheinen die beiden neuen Driver und dazugehörigen Fairwayhölzer auf dem Golfmarkt um gleich von Anfang an die Golfplätze richtig aufzumischen und Ihre Flight Partner aus dem Winterschlaf zu holen. Sie haben richtig gehört, Mizuno hat 2018 nicht nur einen Driver, sondern gleich zwei leistungsstarke 1er Hölzer im Angebot. Grund für das Duo sind die unterschiedlichen Zielgruppen, denn während sich der Mizuno GT180 Driver für fortgeschrittene Spieler im mittleren Handicapbereich eignet, richtet sich der Mizuno ST180 Driver an Low Handicapper mit hohen Schwunggeschwindigkeiten. Das gleiche gilt natürlich für die entsprechenden Fairways, die auf die Spieleigenschaften der Driver abgestimmt wurden um Ihnen ein kraftvolles Duo an die Seite zu stellen. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen aus den Vorjahren warten die beiden neuen Driver mit einigen Veränderungen und innovativen Optimierungen auf. Dadurch ergibt sich ein deutlicher Leistungsanstieg, der nicht nur eingefleischte Mizuno Fans begeistern wird. Aufgrund der vielfältigen Technologien möchten wir Ihnen die neuen Schläger von Mizuno kurz vorstellen und ihre Vorzüge und Eigenschaften aufzeigen. Gerne können Sie sich von der Performance der Mizuno Driver und Fairways bei einem professionellen Custom Fitting mit dem Trackman 4 bei der Golfakademie in Bad Abbach oder in Chieming überzeugen. Gerne stehen wir Ihnen für weiterführende Informationen und zur Terminvereinbarung unter der Rufnummer 09405 957 57-0 zur Verfügung.

Mizuno Golf Driver
Mizuno GT180 Driver
UVP:
 499,-
Jetzt:
 € 449,-
Mizuno GT180 Driver In Sachen Leistungspotenzial hat der Mizuno GT180 Driver einiges zu bieten, d...
Mizuno GT180 Driver
Mizuno Golf Driver
Mizuno ST180 Driver
UVP:
 459,-
Jetzt:
 € 409,-
Mizuno ST180 Driver Maximale Laenge bei minimalen Spin - diese leistungsstarke Kombination wuensc...
Mizuno ST180 Driver
Mizuno Fairwayhölzer
Mizuno GT180 Fairway
UVP:
 369,-
Jetzt:
 € 329,-
Mizuno GT180 Fairway Die Gesetze der Schwerkraft werden durch das neue Mizuno GT180 Fairway einfa...
Mizuno GT180 Fairway

Mizuno GT180 Driver

Der erste Blick auf den Mizuno GT180 Driver könnte auf den ein oder anderen Spieler etwas einschüchternd wirken, denn es werden Ihnen sofort die verschiedenen Verstellmechanismen ins Auge fallen. Doch Sie brauchen keine Angst haben, dies wirkt nur im ersten Moment so, denn alle Systeme sind sehr einfach zu bedienen und schon bald werden Sie nicht mehr darauf verzichten wollen. Tatsächlich handelt es sich beim Mizuno GT180 Driver um einen der variantenreichsten Driver auf dem Golfmarkt, da er unfassbar viele Einstellungsmöglichkeiten bietet. Mizunos Ingenieure haben sich bei der Planung des Mizuno GT180 Drivers Gedanken gemacht, wie Ihnen die Adjustable Mechanismen bei Ihrer persönlichen Entwicklung weiterhelfen können. Durch eine präzise Feinabstimmung der unterschiedlichen Systeme ist es ihnen letztendlich gelungen, ein Konzept zu schaffen, das mit Ihnen sozusagen mitwächst. Zum Beginn der Saison stellen Sie den Mizuno GT180 Driver so ein, dass er das Maximum aus Ihrem Schwung herausholt. Bei jedem technischen Fortschritt Ihrerseits können Sie den Driver entsprechend nachjustieren, sodass er mit Ihrem Spiel mithalten kann und das Leistungsniveau gehalten bzw. stetig gesteigert wird. Damit bekommen Sie einen Driver an Ihre Seite, der sich mit Ihnen weiterentwickelt und stehts Höchstleistungen liefert. Natürlich möchten wir Ihnen jetzt die verschiedenen Mechanismen und deren Wirkung kurz erläutern. Dazu zählt unter anderem das bewegliche Gewichtungssystem, das in die Sohle des Mizuno GT180 Drivers eingelassen wurde. Dieses zeichnet sich durch zwei Gewichtseinsätze mit jeweils 7 Gramm aus, die auf einer Schiene hin und her geschoben und an der gewünschten Position fixiert werden können. Mit diesen beiden Gewichten erhalten Sie mehr Möglichkeiten um auf den Spin sowie die Flugbahn des Mizuno GT180 Drivers Einfluss zu nehmen. Mit der richtigen Einstellung werden nicht nur minimale Spinraten erzeugt, sondern auch möglichen Abweichungen von der idealen Flugbahn entgegengewirkt, da Sie aus einer großen Bandbreite an Draw-, Neutral- und Fade-Einstellungen wählen können. Ein alter Bekannter ist das Quick Switch Hosel, mit dessen Hilfe Sie den Loft und Lie des Mizuno GT180 Drivers anpassen können. Insgesamt stehen Ihnen hierfür 4° Loft- und 3° Lie-Varianten zur Verfügung, die Ihnen zu einem optimierten Ballstart verhelfen sollen. Auch wenn das Quick Switch Hosel bereits zu den bewährten Technologien von Mizuno gehört gibt es eine Neuerung, denn erstmals wird es durch den Quick Switch Adapter ergänzt, der eine noch einfachere und schnellere Einstellung ermöglicht. Natürlich verlässt sich Mizuno nicht alleine auf die Wirkung der Adjustable Mechanismen, diese sollen die Spieleigenschaften lediglich personalisierbar machen, sodass jeder Spieler das volle Potenzial des Mizuno GT180 Drivers ausschöpfen und noch den ein oder anderen Meter aus jedem Schlag für einen effizienten Ballflug herausholen kann. Die Power und Leistungsstärke des Mizuno GT180 Drivers liegt in seiner Grundkonstruktion begründet, die sich aus einer heißen Schlagfläche und einer ausgewogenen Gewichtung zusammensetzt. Die geschmiedete SP700 Face aus Titan verfügt über eine variable Schlagflächendicke, die unfassbar hohe Geschwindigkeiten über den Sweetspot hinaus erzeugt. Zudem ist das geschmiedete Schlägerblatt für das unvergleichbare Spielgefühl verantwortlich, das nur eine Forged Face bieten kann. Da sich die Hitting Area durch den gesteigerten Energie Transfer deutlich ausweitet, profitieren auch Offcenter Hits von der Power des Mizuno GT180 Drivers. Das Ergebnis sind konstant hohe Ballgeschwindigkeiten für durchdringende, gerade Schlagweiten, die sich schon bald auf Ihrer Scorekarte bemerkbar machen werden und Ihre Flight Partner staunen lassen. Besonders viel Aufmerksamkeit widmeten Mizunos Ingenieure der Gewichtung des Mizuno GT180 Drivers und nutzten hierfür gleich zwei neue Schlägerkonzepte. Als erstes wurde der Mizuno GT180 Driver mit der Internal Waffle Crown ausgestattet. Diese reduziert aufgrund ihrer speziellen inneren Struktur das Gewicht, wodurch die Massenverteilung nach vorne und unten im Schlägerkopf verlagert werden konnte. Der dadurch geschaffene Schwerpunkt fördert ideale Launch Conditions für hohe Ballstarts, längere Schlagweiten und minimale Spinraten. Dazu trägt auch die Wave Sole Technologie von Mizuno bei, die durch ihre optimierte Form einen verbesserten Bodenkontakt beim Durchschwung sowie eine erstklassige Aerodynamik ermöglicht. Beide Faktoren reduzieren den Geschwindigkeitsverlust beim Golfschwung und unterstützen damit einen maximalen Club Head Speed. Mizunos Ingenieure entschieden sich bei der Standardvariante des Mizuno GT180 Drivers für den Kuro Kage Silver Grafitschaft, da dieser sehr leicht ist und durch seine Schwungeigenschaften einen tendenziell flacheren und damit weiteren Ballflug unterstützt. Weitere Schäfte sind natürlich im Custom Fitting Center von Mizuno enthalten und stehen für Sie im Rahmen eines Fitting Termins zum Testen bereit. Optisch überzeugt der Mizuno GT180 Driver durch einen futuristischen Look, der in erster Linie auf die auffälligen Adjustable Mechanismen zurückzuführen ist. Ansonsten bleibt Mizuno durch die Farbgebung in Royalblau und Schwarz seinem sportlichen Stil treu.

Mizuno GT180 Fairway

Um dem Mizuno GT180 Driver einen leistungsstarken Partner an die Seite zu stellen, wurden die Spieleigenschaften des Mizuno GT180 Fairways präzise auf die des Drivers abgestimmt. Daher standen die Adjustable Mechanismen auch bei der Entwicklung des Mizuno GT180 Fairways ganz weit oben auf der Prioritätenliste. Tatsächlich handelt es sich beim Mizuno GT180 Fairway um eines der verstellbarsten Hölzer auf dem gesamten Golfmarkt, da es Ihnen die Möglichkeit gibt, die Spinrate individuell auf die jeweilige Situation anzupassen und entsprechend zu verringern oder zu steigern. Vor allem Spieler mit hohen Schwunggeschwindigkeiten profitieren von dieser Einstellung, denn sie erhalten dadurch einen deutlich flacheren Ballflug, der wiederum zu längeren Schlagweiten führt. Der signifikanteste Adjustable Mechanismus ist das Weighting System in der Sohle des Mizuno GT180 Fairways. Dieses setzt sich aus einer Schiene und einem beweglichen 17 Gramm Gewicht zusammen, das verschoben und an der gewünschten Position fixiert werden kann. Die stufenlose Einstellung auf der Schiene bietet Ihnen mehr Möglichkeiten den Spin und den Ballflug zu optimieren. So können Sie auch Einfluss auf die Flugbahn nehmen und gegebenenfalls Abweichungen von der idealen Flugkurve entgegenwirken. Natürlich darf auch beim Mizuno GT180 Fairway das berühmte Quick Switch Hosel nicht fehlen, das für ein Feintuning des Lofts und Lies verantwortlich ist. Mit dem Quick Switch Hosel können Sie den Loft und Lie um 4 bzw. 3 Grad verstellen um so die Launch Conditions auf Ihre persönlichen Spieleigenschaften anzupassen. Für die durchdringenden Geschwindigkeiten des Mizuno GT180 Fairwayholzes ist die brandheiße 1770er Face aus Maraging Stahl verantwortlich. Dieses Material erzeugt einen höheren Energie Transfer, der noch mehr Power aus dem Abschwung hinter der Schlagfläche konzentriert. Diese Kraft setzt die gesamte Schlagfläche enorm unter Spannung, wodurch sich der Sweetspot vergrößert und sich bis in den unteren Bereich ausweitet. Die dadurch realisierte explosive Hitting Area schafft eine Art Trampolin Effekt, der im Treffmoment die aufgestaute Power konzentriert auf den Golfball überträgt. Das Ergebnis sind pfeilschnelle Ballflüge mit langen, durchdringenden Weiten. Außerdem wird durch den großen Sweetspot die Fehlertoleranz bei Offcenter Hits erhöht, da auch nicht perfekt getroffene Schläge die Kraft der Maraging Stahl Face des Mizuno GT180 Fairways nutzen können. Dies hat zur Folge, dass der Weitenverlust bei Treffern außerhalb der Mitte möglichst gering gehalten wird, was sicherlich schon bald auf Ihrer Scorekarte deutlich werden wird. Ein weiterer Leistungsträger des Mizuno GT180 Fairways ist – abgesehen von der heißen Schlagfläche – die Schlägerkopfgewichtung. Ein Konzept, das für die Optimierung der Massenverteilung entwickelt wurde, ist die Amplified First Wave Technologie. Hierbei konnte das Kopfgewicht weiter nach vorne und im unteren Bereich des Schlägerkopfes platziert werden, was eine flachere Flugbahn sowie noch höhere Ballgeschwindigkeiten zur Folge hat. Zur Optimierung des Schwerpunkts trägt auch das Waffle Crown Design bei. Hierbei handelt es sich um eine unfassbar spezielle Kronenkonstruktion, deren Gewicht durch leichte Materialien und eine interne Struktur möglicht gering gehalten werden konnte. Die Gewichtsreduzierung spart überschüssige Masse ein und schuf dadurch ideale Voraussetzungen für die tiefe, nach vorne verlagerte Position des Center of Gravities, das hervorragende Launch Conditions zur Folge hat, sodass Sie den Ball leichter in die Luft bekommen. Natürlich hat auch das Sliding Weight in der Sohle des Mizuno GT180 Fairways Auswirkungen auf die Gewichtung, sodass die Kombination aus beiden Konstruktionen einen hohen MOI generiert. Dieser erzeugt eine unfassbar hohe Spielbarkeit und erhöht das Spielvergnügen, was dem Mizuno GT180 Fairway großes Potenzial zum Lieblingsschläger verleiht. Den letzten Geschwindigkeitsschub erhält das Mizuno GT180 Fairway durch das überarbeitete Sohlendesign und die neuen Schaftoptionen. Die Sohle gleitet dank ihrer angepassten Form schneller über den Untergrund, sodass ein höherer Club Head Speed erreicht wird. Gleichzeitig verringert der aerodynamische Schlägerkopf den Strömungswiderstand beim Golfschwung, was ebenfalls zu einer Steigerung der Schlägerkopfgeschwindigkeit führt. Bei den Schäften handelt es sich um absolute High End Modelle, die sich durch erstklassige Schwungeigenschaften auszeichnen und explosive Schwunggeschwindigkeiten fördern.

Mizuno ST180 Driver

Parallel zum GT180 Driver erscheint in diesem Frühjahr der Mizuno ST180 Driver, der seinem Bruder in Sachen Leistungsfähigkeit in nichts nachsteht. Dennoch gibt es einige Unterschiede, denn der Mizuno ST180 Driver wurde für die Zielgruppe von Spielern mit hohen bis höchsten Schwunggeschwindigkeiten, sprich für Profis, Single- und Low Handicapper, entwickelt. Aber auch Spieler, die den Ball im Abschwung treffen, erzielen mit dem Mizuno ST180 Driver die besten Ergebnisse. Denn genau diese angesprochen Spieler haben in der Regel aufgrund Ihrer Schwunggeschwindigkeiten bzw. ihres Treffrythmus Schwierigkeiten mit den Spinraten. Mit dem Mizuno ST180 Driver gehören diese Probleme der Vergangenheit an, denn durch die innovative Wave Sohle wird die Gewichtung im Schlägerkopf so verändert, dass die Spinrate drastisch reduziert wird. Die Kombination aus dem hohen Speed und dem minimalen Spin führt zu niedrigeren Flugbahnen und damit zu einem deutlichen Weitengewinn. Die Wave Sohle wurde ursprünglich für Mizunos Fairwayhölzer entwickelt. In ihrer überarbeiteten Form ist sie die erste Sohlenkonstruktion in dieser Art, die bei einem Driver zum Einsatz kommt. Ihr spezielles, wellenartiges Design ermöglicht eine Gewichtsverlagerung, sodass jedes verfügbare Gramm besonders tief im Schlägerkopf, jedoch nahe der Schlagfläche platziert werden konnte. Der dadurch geschaffene Schwerpunkt generiert erstklassige Launch Conditions, zu denen auch die beeindruckenden Spinraten gehören. Des weiteren unterstützt die Wave Sohle die brandheiße Schlagfläche des Mizuno ST180 Drivers, da sie sich durch ihre sogenannten Waves im Treffmoment erst zusammenzieht und daraufhin sofort wieder ausdehnt. Dieser Effekt gibt einen zusätzlichen Energie Schub, der sich direkt auf den Golfball überträgt und in maximalem Ballspeed resultiert. Damit möglichst viel Masse für das optimierte Center of Gravity verwendet werden kann, wurde der Mizuno ST180 Driver mit der Internal Waffle Crown ausgestattet. Optisch fällt diese lediglich durch ihre leuchtend blaue Farbgebung auf, doch bei diesem Kronenkonzept kommt es auf die inneren Werte an. Denn die Waffle Crown zeichnet sich im Inneren des Schlägerkopfes durch eine clevere und vor allem leichte Konstruktion aus. Diese spart durch ihre Struktur überschüssiges Gewicht an der Krone ein und setzt Masse frei, sodass Mizunos Ingenieuren mehr Gramm für den verstärkten Schwerpunkt zur Verfügung stand. Die Gewichtung des Mizuno ST180 Drivers ist – anders als beim GT180 Driver – nicht verstellbar. Dies liegt darin begründet, dass der Mizuno ST180 Driver mit seiner Massenverteilung eine ganz bestimmte Zielgruppe anspricht, die genau diesen Schwerpunkt benötigt um aus jedem Schlag das Maximum herausholen zu können. Dass Mizuno bei der Entwicklung des Mizuno ST180 Drivers auch in allen weiteren Bereichen keine Kompromisse einging, zeigt sich beim Blick auf die geschmiedete SP700 Face. Diese erzeugt deutlich höhere Beschleundigungswerte als die Schlagflächen der Vorgängermodelle und trägt damit maßgeblich zur explosiven Leistungsstärke des Mizuno ST180 Drivers bei. Durch die geschmiedete Konstruktion konnte das Schlägerblatt mit unterschiedlichen Stärken versehen werden. Die dadurch geschaffene variable Schlagflächendicke verteilt die zusätzliche Power der Wave Sohle gleichmäßig über den Sweetspot hinaus und setzt die gesamte Hitting Area unter Spannung. Die dadurch extrem heiße Treffzone pulsiert förmlich vor lauter Kraft und Energie, die beim Ballkontakt sofort freigesetzt wird und auf den Golfball übergeht. Das Ergebnis sind kraftvolle Ballstarts mit durchdringenden, geraden Schlagweiten und exorbitanten Weiten. Aufgrund des vergrößerten Sweetspots profitieren auch Offcenter Hits von der Energie geladenen Schlagfläche des Mizuno ST180 Drivers, sodass auch Treffer außerhalb der Mitte hervorragende Längen erzielen und der Weitenverlust möglichst gering gehalten wird. Auch wenn die Gewichtung beim Mizuno ST180 Driver fixiert und nicht verstellbar ist, müssen Sie bei diesem High Performance Driver natürlich nicht auf einen ausgeklügelten und effektiven Adjustable Mechanismus verzichten. Der Mizuno ST180 Driver wurde nämlich mit dem bewährten Quick Switch Hosel ausgestattet, das eine individuelle Anpassung von Loft und Lie ermöglicht. Hierfür stehen Ihnen verschiedene Einstellungen in einem Bereich von 4° (Loft) bzw. 3° (Lie) zur Verfügung, mit denen Sie mit wenigen Handgriffen Einfluss auf die Launch Conditions und den Ballflug nehmen und diese beiden Faktoren auf Ihre persönlichen Spieleigenschaften abstimmen können. Abgerundet wird das leistungsstarke Gesamtpaket des Mizuno ST180 Drivers durch eine große Auswahl an High End Schäften, die das Angebot rund um den hochwertigen Standardschaft vervollständigen. Alle Schäfte sind im Custom Fitting Center von Mizuno enthalten und können daher im Rahmen eines Custom Fitting Termins bei der Golfakademie getestet werden.

Mizuno ST180 Fairway

Da es sich bei der Wave Sohle um eine Konstruktion handelt, die im Grunde exklusiv für Fairwayhölzer entwickelt wurde, verfügt natürlich auch das Mizuno ST180 Fairway über diese bahnbrechende Technologie. Anders als beim Mizuno ST180 Driver, der als erster Driver überhaupt mit diesem Sohlenkonzept ausgestattet wurde, ist das Mizuno ST180 Fairway bereits das zweite Holz mit Wave Sohle aus dem Hause Mizuno. Die Wirkweise haben wir bereits beim Mizuno ST180 Driver erläutert und sie ändert sich auch beim Fairway dieser Energie geladenen Hölzer Serie nicht, sodass Sie mit dem Mizuno ST180 Driver und Fairway ein extrem leistungsstarkes Duo ins Golfbag bekommen. Die Wave Sohle verlagert das gesamte Gewicht nach unten in den Schlägerkopf und verschiebt gleichzeitig den Schwerpunkt nach vorne in Richtung Schlagfläche. Damit dieser noch massiver ausfällt, wurde die bisherige Kronenkonstruktion durch die Waffle Crown ersetzt. Diese reduziert durch die spezielle Struktur ihr eigenes Gewicht und gibt überschüssige Masse frei, die wiederum für das Center of Gravity genutzt werden konnte. Die neue Position des Schwerpunkts und dessen Ausmaß fördert zum einen ideale Ballstarts mit flachen und durchdringenden Flugbahnen und zum anderen extrem niedrige Spinraten. Davon werden besonders Spieler mit hohen Schwunggeschwindigkeiten begeistert sein, denn genau diese Golfer stellen die Zielgruppe des Mizuno ST180 Fairways dar. Für sie standen die beschriebenen Leistungsfaktoren in der Vergangenheit eher im Gegensatz zueinander, denn niedrige Spinraten hatten meist höhere und damit kürzere Ballflüge zur Folge. Mit dem Mizuno ST180 Fairway müssen Sie keine Kompromisse mehr eingehen, denn dieses Holz generiert trotz höchster Schwunggeschwindigkeiten die niedrigsten Spinraten eines Mizuno Fairways in dieser Leistungsklasse. Der flachere Ballflug hat natürlich einen Weitengewinn zur Folge, der sich gut auf Ihrer Scorekarte machen wird. In wie weit es sich bei der Wave Sohle um eine bahnbrechende Entwicklung handelt, wird spätestens deutlich wenn man das Zusammenspiel der Sohle und der Schlagfläche des Mizuno ST180 Fairways betrachtet. Denn die Wave Sohle nimmt nicht nur Einfluss auf die Gewichtung des Holzes, sondern hat auch eine positive Auswirkung auf die Ballgeschwindigkeit. Das wellenartige Design der Sohle ermöglicht es dem Mizuno ST180 Fairway, sich beim Ballkontakt zusammenzuschieben und sich anschließend wieder komplett auszudehnen. Diese Bewegung erfolgt innerhalb Sekundenbruchteile und ist mit dem bloßen Auge nicht wahrzunehmen, doch der Effekt hat es in sich – die dadurch erzeugte Energie gibt einen massiven Schub auf den Ball, der die gesamte Power sofort in sich aufnimmt und einen explosiven Ballstart hinlegt. Damit erhält die 1770er Maraging Steel Face, die bereits ohne die Wave Sohle besonders schnell ist, kraftvolle Unterstützung, sodass neue Standards in Sachen Geschwindigkeit aufgestellt werden. Der gesteigerte Energie Transfer sorgt nicht nur für eine verbesserte Kraftübertragung, sondern vergrößert auch den Sweetspot für mehr Fehlertoleranz bei Offcenter Hits. So erreichen auch Treffer im unteren Bereich der Schlagfläche hervorragende Ergebnisse ohne einen nennenswerten Weitenverlust. Das Mizuno ST180 Fairway wirkt durch sein großes Profil fehlerverzeihend, was eher untypisch für ein Fairwaholz in dieser Leistungsklasse ist – schließlich richtet es sich in erster Linie an Spieler im niedrigen Handicapbereich, die in der Regel kleinere Schlägerköpfe bevorzugen. Doch lassen Sie sich von der Optik nicht täuschen, denn auch wenn das Mizuno ST180 Fairway eine tolle Fehlerverzeihung liefert, so bietet es gleichzeitig auch eine durchdringende Power und eine beeindruckende Vielseitigkeit für ein optimales Feintuning des Ballflugs. Mittlerweile kann man auch auf den Touren den Trend zu größeren Schlägerköpfen erkennen – eine Tatsache die Mizuno mit dem Mizuno ST180 Fairway genutzt hat. Für eine individuelle Einstellung des Lofts und Lies wurde das Mizuno ST180 Fairway noch mit dem verstellbaren Quick Switch Hosel ausgestattet, mit dessen Hilfe Sie diese beiden Optionen auf Ihre persönlichen Spieleigenschaften abstimmen können um so den Ballflug und die Flugbahn zu optimieren. Optisch entspricht das Mizuno ST180 Fairway dem Look des Drivers, sodass die beiden Schläger nicht nur durch ihre Spielbarkeit sondern auch durch ihren Look harmonisch aufeinander abgestimmt wurden. Das sportliche Design in Schwarz, Silber und Royalblau spiegelt den typischen Mizuno Style wider und vermittelt pure Sportlichkeit.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.