Maxi Kieffer auf der Überholspur

Grandioser Start für den Tour-Neuling Maxi Kieffer

Eine tolle Kulisse bietet der Leopard Creek Country Club, der sich in direkter Nähe zum Krüger Nationalpark befindet. Bei der Alfred Dunhill Championship zeigte sich auch das Wetter von seiner besten Seite, nachdem der Regen in der vergangenen Woche für einen Spielstop bei der Nelson Mandela Championship gesorgt hatte. Dieses Turnier war das erste Turnier für den Neuling Maximilian Kieffer aus Deutschland. Er belegte den 4. Platz und hatte damit sein erstes Erfolgserlebnis, das er natürlich beim derzeit stattfindenden Alfred Dunhill Championship weiterführen möchte. Bereits am ersten Turniertag hatte der Tour-Neuling einen tollen Start und eröffnete seine fehlerfrei Runde mit zwei Birdies und einem Eagle. Der 22-jährige zieht mit vollen Zügen an seinen deutschen Kollegen Moritz Lampert und Dominic Foos vorbei. Der Franzose Gregory Bourdy ist bereits dreifacher Sieger auf der European Tour und zeigt auch diesmal sein Bestes mit der niedrigsten Runde (66 Schläge). Somit übernimmt er die Führung. Den zweiten Platz teilten sich gleich sechs Spieler, darunter auch Charl Schwartzel. Max Kieffer startet am zweiten Tag auf den geteilten achten Platz.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.