Kaymer und Cejka fallen zurück

Rückschlag für Deutschland

Auch am zweiten Tag haben Martin Kaymer und Alexander Cejka einen tollen Start bei dem Omega Mission Hills World Cup. Bereits auf den ersten Bahnen wurden zwei Birdies auf Ihrer Scorecarte vermerkt. Weiterhin verlief das Tournier durchschnittlich, bis zum letzten Loch. Alex Cejka hatte den Ball in ein Wasserhindernis geschossen. Obwohl Kaymer dieses Missgeschick mit einem gekonnten Schlag fast wieder ausgleichen konnte, fielen die zwei Deutschen auf den 10. Rang zurück. Somit sind sie 5 Schläge hinter dem erstplatzierten, australischen Team, das sich schon seit Gestern an der Spitze hält. Auch unverändert, belegen die Nordiren McIlroy und McDowell den zweiten Platz. Bis jetzt schlagen sich die Beiden ganz gut, aber wie bereits bekannt ist, kommen Kaymer und Cejka sehr gut zusammen zurecht. Im Jahr 2008 konnten sie den fünften Platz für Deutschland bei dem Omega Mission Hills World Cup belegen.

US-Tour künftig mit Westwood

Lee Westwood hat beschlossen, wieder zur US-Tour zurück zu kehren. Das heißt, volles Programm für 2012. Mit der PGA Tourkarte ist Westwood verpflichtet, mindestens 15 Tourniere zu spielen und dann auch noch die Turniere der European Tour. Aus diesem Grund hatte Martin Kaymer die Teilnahme an der US-Tour verweigert. Im Gegensatz zu Kaymer, hatte McIlroy den gleichen Gedanken wie Westwood und wird ebenfall wieder bei der US PGA Tour am Start sein. Westwood ist einer der besten Golfspieler der Welt, nicht umsonst belegt er den dritten Platz der Weltrangliste.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.