grandioser Auftakt

Schwache Leistung von Titelverteidiger Poulter

Den Auftakt der UBS Hong Kong Open hatte Rory McIlroy sehr gut gemeistert. Nicht umsonst ist er einer der Top-Favoriten dieses Events. Bereits die letzten Jahre konnte der Nordire schon in Hong Kong gute Ergebnisse erzielen. Genauso souverän meisterte er den ersten Tag. Er hatte den Kurs fehlerfrei gespielt und startete mit einer 64 und sechs Birdies auf dem Par 70 Platz. Zusammen mit dem Spanier Alvaro Quiros und dem Engländer David Horsey teilt er sich die Führung bei den UBS Hong Kong Open. Im Gegensatz zu McIlroy hatten Justin Rose und Ross Fisher keinen guten Start. Sie brauchten ganze 74 Schläge auf dem Kurs in Fanling. Der Titelverteidiger Ian Poulter hatte letztes Jahr den Platz richtig auf den Kopf gestellt und siegte mit seiner grandiosen Leistung und 22 unter Par. Auch er konnte gestern noch nicht richtig abliefern und brauchte 71 Schläge.

 

Kaymer in Topform

Auch Martin Kaymer hatte in Südafrika einen guten Start. Mit einigen Birdies konnte er die ersten Löcher gekonnt meistern. Doch das Loch 17 wurde ihm zum Verhängnis. Trotzdem konnte er auf den geteilten vierten Rang, den ersten Tag mit einem zufriedenstellenden Ergebnis beenden. Nur zwei Schläge vor Ihm, befinden sich Lee Westwood und der Afrikaner Charl Schwartzel an der Spitze. Der Schwede Robert Karlsson belegt vorerst noch den dritten Platz. Der Weltranglisten-Erste, Luke Donald muss sich am ersten Tag der Nedbank Golf Challenge mit dem geteilten fünften Platz zufrieden geben. Doch es ist noch alles offen. Drei spannende Tage stehen noch bevor, an denen sich noch einmal alles ändern kann. Wenn Kaymer dieses Event gewinnt, dann überholt er Luke Donald auf der europäischen Geldrangliste.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.