Durchwachsener Auftakt

Kaymer schlägt sich wacker

Martin Kaymer konnte sich auch am zweiten Tag bei den World Golf Championship in Shanghai steigern. Nachdem er am ersten Tag schon ein gutes Ergebnis erreicht hatte, konnte er gestern noch einmal zwei Plätze gutmachen und den geteilten 7. Rang erreichen, den er sich mit Lee Westwood teilt. Kaymer überzeugte gestern mit einer 68er Runde und 7 unter Par. Derzeit hat der Schwede Frederic Jacobson die Führung in Shanghai übernommen. Er startete mit einer 67er Runde und gestern glänzte er noch mehr und beendete die Runde mit 66(-11). Louis Oosthuizen konnte ganze 28 Plätze gutmachen und ist somit der Star der Stunde und der Platzrekordbrecher.

Rückstand für die Deutschen

Der Zug ist für die zwei deutschen Profigolfer schon fast abgefahren. Auch am Donnerstag konnten Sie nicht mehr punkten, sondern bauten Ihren Rückstand noch mehr aus. Obwohl sich Ritthammer immer noch vor Meitinger befindet, verließ auch er die gute Platzierung vom Mittwoch. Bernd Ritthammer startete optimistisch und alles deutete auf eine erfolgreiche Runde hin. Nachdem er seine Birdies mit Bogeys wieder ausgeglichen hatte, wurde Ihm auch bewusst, dass es nicht mehr so gut aussieht. Denn die Konkurrenz ist sehr hart. Eine grandiose Runde hatte Tommy Fleetwood hingelegt. Mit acht Birdies und einen Eagle flitze er über den San Domenico Golfplatz und an allen anderen vorbei. Der Engländer konnte sich in Kasachstan die Tourkarte für die nächste Saison schon erspielen, nur eine bessere Platzierung auf der Geldrangliste ist sein Ziel. Der Italiener Andra Pavan folgt dem neuen Spitzenreiter auf Rang 2. Nico Meitinger konnte vier Plätze gutmachen und ist somit vorerst auf dem Rang 38.

 

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.