Profis starten durch

Luke Donald als Titelverteidiger

 

Am Wochenende starten die Madrid Masters auf einen nagelneuen Golfplatz. 30 km nordöstlich von Madrid liegt der El Encin Golfclub, der erst im Frühjahr eröffnet wurde. Die Pros haben bei der Proberunde nicht schlecht gestaunt, als sie den Platz gesehen haben. Es ist wohl einer der welligsten und dadurch schwierigsten Golfplätze, was das diesjährige Madrid Masters noch spektakulärer machen wird. In dem mit eine Million dotieren Turnier wird es viele grandiose Schläge geben, um den vielen und weit verstreuten Bunkern in der Drivezone ausweichen zu können. Luke Donald hat sich letztes Jahr den Sieg in den Madrid Masters geholt und wird auch dieses Wochenende wieder seinen Schläger schwingen um seinen Titel zu verteidigen. Die stärksten Konkurrenten für Donald werden Matteo Manassero, die Molinaris Brüder und David Howell werden. Auch John Daly lässt sich dieses Event nicht entgehen. Für Deutschland wird Florian Fritsch an den Start gehen

 

 

Tiger Woods startet wieder durch

Nach dem Caddiewechsel von Tiger Woods geht es hoffentlich wieder Berg auf mit seiner Karriere. Mit vielen Skandalen wegen seiner Ehe, Sexsucht und seinen körperlichen Problemen hatte der ehemalige Champion in der Vergangenheit zu kämpfen. Jetzt startet der Weltstar mit sehr viel Ergeiz in sein drittes Comeback. Woods trainiert sehr viel, unter anderem mit dem Trainer Sean Foley und mit dem neuen Caddie Joe LaCava an seiner Seite. Nach einer zwei Monate  Tiger Woods wird am Donnerstag beim Frys.com Open und den Australian Open sein neues Können unter Beweis stellen. Im November kann er dann beim Presidenten Cup wieder alles geben und versuchen seinen derzeitigen Platz 51 auf der Weltrangliste zu verbessern.


Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.