Glückliche Sieger

Hoey holt die Trophäe

Michael Hoey holt sich den den Sieg der Alfred Dunhill Links Championship mit 22 unter Par. Dicht auf den Fersen und nur zwei Schläge hinter Ihm, landet McIlroy auf dem

 

zweiten Platz. Wiederum zwei Schläge dahinter und auf dem geteilten dritten Platz sind der

Ire Graeme McDowell und der Schotte George Murray die sich über 200.000 Dollar und eine Tourkarte fürs nächste Jahr freuen dürfen. Trotz der starken Regenfälle in der Nacht und am Morgen des Finaltages konnten die Profis auf dem Old Course antreten. Obwohl Hoey mit guten Ergebnissen die ganzen Spieltage im Ranking unter den ersten war, war der Sieg am letzten Tag nicht mehr vorhersehbar. McIlroy und McDowell zogen mit großen Schritten an ihm vorbei, konnten jedoch ihren Vorsprung nicht halten und wurden von Michael Hoey durch zwei Birdies auf Platz 15 und 16 wieder eingeholt. Somit konnte er die Trophäe und 588.000 Dollar mit nach Hause nehmen. Der Titelverteidiger und Favorit Martin Kaymer hatten einen sehr vielversprechenden Start in St. Andrews. Er Spiele an der Seite von seinem Vater. Das hat ihm leider nicht das erwünschte Glück gebracht. Er konnte sich nur auf den geteilten Platz 30 spielen.

 

 

Siegercomeback von Kevin Na

Auch die Justin Timberlake Shriners Hospitals for Children Open in Las Vegas hatten ein unvorhergesehenes Ende. Sein Heimspiel hatte Kevin Na voll ausgenutzt und sich nach

 

acht Jahren erstmals wieder den Titel geholt. Nick Watney war am letzten Tag gleichauf mit dem neuen Champion. Nach 5 Birdies sah sich Kevin Na schon in Sicherheit und hatte nicht erwartet, dass Watney diesen Vorsprung wieder aufholen wird. Nachdem sie wieder gleichauf waren, zog Kevin Na wieder richtig an und lies sich nicht mehr einholen. Nick Watney wurde daraufhin zweiter und konnte immerhin 475.000 Dollar absahnen. Tommy Gainey und Paul Goydos teilen sich mit 18 unter Par den dritten Platz.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.