Wild Card Verteilung

 

Chancen für den Ryder Cup

Colin Montgomerie und Ian Poulter verlieren immer mehr anBoden, was eine Teilnahme am Ryder Cup angeht. Gerade einmal einen Monat ist esjetzt her, das Padraig Harrington sich dahingehend äußerte, dass er sehr gernewieder Colin Montgomerie als Ryder Cup Partner hätte und dass wohl auch dieTeilnahme von Ian Poulter am Ryder Cup unumgänglich wäre. Und nun, wo bereitsdie letzte Woche angebrochen ist, bevor die Ryder Cup Teams definitiv feststehen werden, kämpft Ian Poulter noch immer um einen Startplatz und beiMontgomerie ist bereits klar, dass er auf die Gnade von Nick Faldo angewiesensein wird, möchte er beim Ryder Cup teilnehmen. Nun muss Ian Poulter bei derJohnnie Walker Championship antreten, um noch irgendwie Punkte für den RyderCup zu sammeln. Doch leicht wird es nicht werden, denn auch die Plätze acht,neun und zehn, die im Moment von den Spielern Soren Hanson, Oliver Wilson undJustin Rose belegt werden, werden am kommenden Wochenende natürlich beimTurnier antreten und ihr bestes geben um ihre Startplätze zu verteidigen.Sollte Ian Poulter an diesem Wochenende ebenfalls wieder scheitern so bliebeauch ihm, wie Montgomery, noch die Hoffnung auf eine Wilde Card, doch derKapitän Nick Faldo hat nur zwei zu vergeben und im Moment sind Darren Clarkeund Paul Casay in einer wesentlich besseren Spielverfassung, die ebenfalls aufeine Wilde Card hoffen, als Montgomery und Poulter.

 

Ian Poulter bleibt beim FedEx Cup

Ian Poulter hat mitgeteilt, dass er seine Teilnahme amJohnnie Walker Championship am kommenden Wochenende, die letzte Möglichkeit,sich noch für den Ryder Cup zu qualifizieren, abgesagt hat, da er sich dazuentschieden hat, die FedEx Serie weiterhin mitzuspielen und dort sein Glück zuversuchen. Nun ist er voll und ganz auf die Gunst des Team Kapitäns Nick Faldoangewiesen, sollte er noch beim Ryder Cup Team mitspielen wollen. Denn nun mussman abwarten, wem Nick Faldo eine seiner beiden Wilde Cards zuteilen wird. Dievier wahrscheinlichsten Kandidaten sind im Moment neben Ian Poulter DarrenClarke, Paul Casay und Colin Montgomerie. Für Ian Poulter war es eine sehrschwere Entscheidung, die er hier zu treffen hatte, denn jeder möchte natürlichseinen Kontingent beim Ryder Cup vertreten. Doch auf der anderen Seite ist daskommende Wochenende auch seine einzige Möglichkeit, sich für beiden nochausstehenden FedEx Turniere zu qualifizieren und in diesem Jahr hat er sich fürdiese entschieden.

Kommentare sind geschlossen.