Douherty scheitert am Cut

 

Geteilte Führung in Holland

Nach der Hälfte des Turniers teilen sich jetzt DarrenClarke, Alexander Noren und Robert Rock die Führung. Sie liegen alle drei beiacht unter Par nach zwei gespielten Runden. Sowohl Darren Clark als auch RobertRock haben sich damit gleich um 12 Plätze verbessert und zeigten beidehervorragende 64er Runden. Alexander Noren zeigte eine 66er Runde an diesemzweiten Spieltag. Hinter diesen drei Spitzenspielern liegt der Schwede HenrikStenson, der nach einer 68er Runde vom Vortag eine 65er Runde zeigen konnte unddamit bei insgesamt 7 unter Par liegt. Auf dem fünften Platz folgt Sören Hansenmit Rundenergebnissen von 65 und 69 Schlägen, so wie Felipe Aguilar mit 70 und64 Schlägen, Simon Dyson mit 70 und 64 Schlägen und Michael Campbell mit 68 und66 Schlägen. Martin Kaymer , der in die erste Runde dieses Turniers eherschwach gestartet war, konnte in dieser zweiten Runde eine starke Leistungzeigen und beendete seine Runde mit nur 66 Schlägen. Damit liegt er nun aufeinem geteilten 30sten Platz und wenn er diese Leistung beibehält, könnte ernach diesem Wochenende sogar einen sicheren Startplatz für den Ryder Cup haben.Nick Dougherty dagegen, der ja ebenfalls angekündigt hatte, sich noch für denRyder Cup qualifizieren zu wollen oder zumindest eine der beiden Wilde Cardshaben möchte, ist an diesem Wochenende bereits am Cut gescheitert. Ebenso istfür Marcel Siem das Turnier nach diesen ersten beiden Tagen bereits beendet.Mit Runden von 80 und 76 hat er mit dem Ausgang dieses Turniers nichts mehr zutun.

 

Mahan muss weichen

Hunter Maham kann seine phänomenale Leistung vom Vortag leidernicht wiederholen und fällt auf den zweiten Platz zurück. Steve Strickerüberzeugte mit einer glänzenden Leistung und zeigte eine tolle 64er Runde. Mitdieser Leistung hat er nun drei Schläge Vorsprung vor Hunter Maham, dem andiesem zweiten Tag nur eine 73er Runde seiner Leistung von gestern hinzufügenkonnte. Auf dem dritten Platz liegen nach der Halbzeit dieses Turniers DudleyHart, der seine zweite Runde mit 69 Schlägen beendete, Angel Cabrera, der 67Schläge benötigte und Kenny Perry, der ebenfalls 67 Schläge spielte. Alle dreiliegen somit bei sechs unter Par. Bei fünf unter Par liegen Anthony Kim undSergio Garcia. Nicht mehr dabei, da am Cut gescheitert, sind nach diesem TagNamen wie Ernie Els und Padraig Harrington, die man eher unter den ersten desTurniers erwartet hätte, sicher aber nicht unter den ersten, die dieses Turnierbereits nach der Halbzeit wieder verlassen. Genauso erging es auch Ian Poulterund Retief Goosen, die ebenfalls den Cut nicht überstanden haben.

Kommentare sind geschlossen.