Lokalmatador auf ersten Platz

Holländer führt in Holland

Nach der ersten Runde des in Holland an diesem Wochenendestatt findenden KLM Open Turniers liegt ein Holländer auf dem ersten Platz.Rolf Mutz, in der Weltrangliste weit abgeschlagen, konnte an diesem ersten Tageine ganz exzellente 64er Runde zeigen, womit er verdient in Führung geht. Erkonnte trotz Wind und Regen auf seiner Runde sechs Birdies spielen und dierestlichen Löcher gelangen ihm mit Par. Damit liegt er nun nach der erstenRunde bereits bei sechs unter Par. Auf dem zweiten Platz liegt zu Beginn diesesWochenendes John Bickerton, der sich diesen Platz mit Sören Hansen teilt. Beidekonnten ihre Runden mit 65 Schlägen beenden. Für Sören Hansen ist es wichtig,dieses Turnier gut abzuschließen, um seinen Ryder Cup Platz gegen dieKonkurrenz abzusichern, denn er liegt im Moment noch auf dem letzten Platz derfest qualifizierten Ryder Cup Teilnehmern. Auf den vierten Platz konnte sichzwischenzeitlich Alexander Noren mit einer 66er Runde platzieren, gefolgt vonJustin Rose, Anthony Wall, Simon Khan, Damien McGrane, Phillip Price, RafaelEchenique, Jean-Baptiste Gonnet und Raphael Jacquelin, die alle miteinanderihre Runden mit 67 Schlägen beenden konnten. Für Nick Dougherty, der jaunbedingt auch noch einen Platz für das Ryder Cup Team belegen möchte, lief esin dieser ersten Runde des Turniers nicht sehr gut. Er liegt nach einer Rundemit 73 Schlägen nur auf dem 99sten Platz und muss sich schon sehr steigern, umnoch einen guten Platz hier erreichen zu können.

Starke Führung

Eine überaus beeindruckende Leistung zeigte bei der erstenRunde des The Barclays Turniers, das erste Turnier der FedEx Serie, HunterMahan, der mit einer beinahe fehlerfreien 62er Runde verdient und mit großemVorsprung in Führung geht. Damit liegt er mit neun unter Par an der Spitze desFeldes. Auf dem zweiten Platz liegt nach der ersten Runde Paul Casay,allerdings bereits mit einem Rückstand von 4 Schlägen auf Mahan. Er spielteseine Runde mit 66 Schlägen. Ebenfalls eine ausgezeichnete Leistung, die ihm eineChance auf eine Ryder Cup Teilnahme ermöglicht, sollte er diese gute Leistungdas Wochenende über beibehalten können. Hinter Paul Casay liegen Bo Van Pelt,Kevin Streelman, Mathew Goggin, Charley Hoffman und Dudley Hart, die alle eine67er Runde zeigen konnten. Die überaus guten Runden unter Par kann manteilweise natürlich auch auf die hervorragenden Bedingungen zurück führen,unter denen diese erste Runde des Turniers gespielt werden konnte.Wunderschönstes Wetter und ein fantastischer Platz tragen ihren Teil zu denguten Ergebnissen bei. Phil Mickelson, Vijay Singh und Sergio Garcia kamen mitihren 70er Runden nur auf den momentan 25sten Platz.

Kommentare sind geschlossen.