Drei auf Platz Eins

 

Starke Spitze in Akron

Nach derdritten Runde liegen gleich drei der stärksten Spieler auf dem ersten Platz,was natürlich die Spannung vor dem letzten Tag noch einmal gehörig in die Höhetreibt. Allerdings haben wir an diesem dritten Tag nicht nur gutes Golfgesehen, denn die beiden Führenden nach der zweiten Runde, Singh und Mickelson,hatten in der dritten Runde so ihre Probleme mit diesem schwierigen Platz undmussten hart kämpfen, um auch weiterhin an der Spitze zu bleiben. PhilMickelson konnte zwar fünf Birdies spielen, musste aber auch drei Bogeyshinnehmen. Dennoch reichte seine 68er Runde aus, um den einen Schlag Rückstand,den er zu Beginn des Tages auf Singh hatte, gut zu machen. Damit wird er vomersten Platz aus in die letzte Runde starten können. Mickelson konnte, obwohler der zweitbeste Spieler der Welt ist, und jetzt, da die Nummer Eins, TigerWoods, ausfällt, als Bester momentan spielende Golfer zählt, noch nie eines derWGC-Turniere gewinnen. Er sagt selbst, dass er den WGC-Turnieren nie so vielAufmerksamkeit geschenkt hat, wie einem Major Turnier. Daher kann es durchaussein, dass mangelndes Engagement so seinen Teil zu dieser Erfolglosigkeit beiWGC-Veranstaltungen beiträgt. Doch dieses Jahr hat er seine Einstellunganscheinend geändert. Mal sehen, was daraus noch wird. Doch Vijay Singh wird esihm sicher nicht leicht machen. Zwar hatte auch er in dieser dritten Rundeseine Schwierigkeiten, denn auch er musste neben seinen fünf Birdies vierBogeys notieren, aber es reichte dennoch für ihn, um mit einer 69er Rundeseinen ersten Platz zu verteidigen, auch wenn er ihn jetzt natürlich teilenmuss. Der große Nutznießer der Schwierigkeiten, welche die beiden Führendenhatten, war auf jeden Fall Lee Westwood. Er zeigte starkes Golf und konnteseine Runde mit nur 67 Schlägen beenden, wodurch er ebenfalls auf den erstenPlatz aufrücken konnte. Westwood konnte schon seit zehn Jahren nicht mehr inAmerika siegen, daher freut er sich besonders, hier in die letzte Runde vomersten Platz aus starten zu können. Auf jeden Fall wird es eine extremspannende letzte Runde werden, denn wer hier gewinnen wird, das kann manwirklich noch nicht vorher sehen. Denn verfolgt werden diese drei, die bei achtunter Par liegen, vom Australier Stuart Appleby, der nur einen Schlag zurückbei sieben unter Par liegt. Auf dem fünften Platz und bei fünf unter Par liegtRetief Goosen. Martin Kaymer konnte in dieser dritten Runde noch einmal richtigaufholen. Nachdem er die ersten beiden Tage mit dem Platz nicht wirklichzurecht gekommen ist und Ergebnisse von 72 und 79 Schlägen notieren musste,konnte er den Platz am dritten Tag mit 68 Schlägen bewältigen. Trotzdem liegter vor der Finalrunde nur auf dem 75sten Platz.

 

Erster Sieg für McLachlin?

Zwei Jahre spielt Parker McLachlin jetzt auf der PGA Tour,aber gewinnen konnte er bisher noch nicht. Doch das könnte sich an diesemWochenende bereits ändern. Nach der dritten gespielten Runde hat er bereitseinen neuen Platzrekord aufgestellt. Nur 196 Schläge für 54 Löcher, dass hatvor ihm noch keiner geschafft. Schon die erste Runde spielte er stark mit 68Schlägen, für die zweite Runde benötigte er dann nur noch sagenhafte 62Schläge. Und mit den 66 Schlägen der dritten Runde konnte er einen neuen Rekordaufstellen, über den er sich sehr freut und auf den er auch sehr stolz seinkann. Sogar ein Eagle gelang ihm auf seiner dritten Runde, der natürlich seinenTeil zu diesem fantastischen Ergebnis beigetragen hat. Verfolgt wird er vonBrian Davis, der sich mit einer 68er Runde selbst ein Geschenk zu seinem 34stenGeburtstag gemacht hat. Allerdings liegt er bereits sechs Schläge hinterMcLachlin zurück. Davis lässt sich davon jedoch nicht abschrecken, denn daMcLachlin noch nie ein Turnier gewinnen konnte, hat er auch keinerleiErfahrungen mit dem Druck, der in der letzten Runde auf ihm lasten wird. Dendritten Rang liegt vor dem Finaltag John Rollins. Er kann bereits ein Ergebnisvon 10 unter Par aufweisen. Und bei neun unter Par folgen auf dem geteiltenfünften Platz Andrew Buckle und John Merrick.

Kommentare sind geschlossen.