Sieg geht wieder an Schweden

Lundberg siegt

Mikael Lundberg kann seine Führung auch in der letzten und alles entscheidenden Runde behaupten. Obwohl er keinerlei Erfahrung damit hat, als Führender in die letzte Runde zu starten, konnte er die Nerven behalten. Vielen gelingt dies nicht, vor allem dann, wenn sie es nicht gewohnt sind, auf führenden Positionen zu spielen. Doch Mikael Lundberg schien das kalt zu lassen. Völlig gelassen vollendete er auch die vierte Runde mit einem ausgezeichneten Ergebnis von 68 Schlägen. Zuvor hatte er seine Runden mit 67, 64 und die dritte Runde ebenfalls mit 68 Schlägen bestritten. Er war der Überraschungsspieler dieses Wochenendes. Bei der Order of Merit belegte er vor diesem Turnier den 146sten Platz und in der Weltrangliste fand man ihn sogar nur auf dem 350sten Platz. Für den Sieg an diesem Wochenende erhält Mikael Lundberg ein Preisgeld in Höhe von 210000,- Euro, die höchste Siegprämie, die er sich bis jetzt erspielen konnte. Aber mit seinen 34 Jahren ist seine Karriere ja noch lange nicht zuende, und wer weiß, vielleicht können wir ihn ja in Zukunft öfter auf vorderen Plätzen bewundern. Den zweiten Platz konnte sich José Manuel Lara aus Spanien erobern. Auf den dritten Platz spielte sich Benn Barham, der für seine vierte Runde 68 Schläge benötigte, und den vierten Platz belegte letzten Endes Jan-Are Larson, der seine vierte Runde mit 66 Schlägen beendete. Auf dem fünften Platz folgt dann David Drysdales, der eine starke letzte Runde mit nur 64 Schlägen spielte. Marcel Siem gelang ebenfalls eine gute letzte Runde, für die er nur 68 Schläge benötigte. Damit landete er am Ende auf dem 23sten Platz, was ihm ein Preisgeld von beinahe 14000,- Euro einbrachte.

Inteco Russian Open 24.07.2008-27.07.2008 Total
1 Mikael Lundberg 67 64 68 68 267
2 Jose Manuel Lara 67 68 70 64 269
3 Benn Barham 69 68 65 68 270
4 Jan Are Larsen 68 65 72 66 271
5 David Drysdale 68 71 69 64 272
6 Jamie Moul 68 68 64 73 273
Darren Fichardt 66 71 66 70 273
Lloyd Saltman 69 70 66 68 273

Überraschungssieg

Chez Reavie kann seine durchwegs gute Leistung von diesem Wochenende weiter halten und sich sogar den Titel bei den RBC Canadian Open sichern. Bis jetzt ist der amerikanische Golfspieler noch nicht besonders aufgefallen. Lediglich gleich bei seinem ersten Start in diesen Jahr konnte er bei den Bob Hope Chrysler Classic einen fünften Platz belegen, aber ansonsten scheiterte er entweder am Cut oder er konnte sich nur im hinteren Feld der Spieler platzieren. Um so größer die Überraschung und natürlich auch die Freude von Reavie über seine tolle Leistung an diesem Wochenende. Und das ganze bei allem anderen als guten Bedingungen, denn auf Grund von starken Regenfällen musste dieses Turnier immer wieder unterbrochen und Starts verschoben werden. Und selbst wenn gespielt werden konnte, war der Platz völlig durchweicht. Aber derartige Bedingungen scheinen dem 26jährigen zu liegen. Bereits die ersten beiden Runden spielte er mit 65 und 64 Schlägen, ein ausgezeichnetes Ergebnis mit Hoffnung auf mehr. Die dritte Runde beendete er mit 68 Schlägen, womit er weiterhin in Führung blieb und diese auch bis zum Schluss behielt. Die vierte Runde konnte er dann sogar mit einem Birdie beenden, womit er insgesamt 70 Schläge für diese Runde benötigte und sich den Sieg sicherte. Auch den zweiten Platz spielte sich Billy Mayfair mit Runden von 68, 66, 68 und noch einmal 68 und einem Endergebnis von 14 unter Par. Auf den dritten Platz kamen Sean O’Hair und Steve Marino und erst dahinter, also auf einem geteilten fünften Platz, konnte sich Mike Weire platzieren. Er konnte hier ja vor heimischer Kulisse spielen und ging sogar nach der ersten Runde in Führung, welche er jedoch schon nach dem zweiten Tag abgeben musste.

RBC Canadian Open 24.07.2008-27.07.2008 Total
1 Chez Reavie 65 64 68 70 276
1 Chez Reavie 65 64 68 70 276
2 Billy Mayfair 68 66 68 68 270
3 Steve Marino 67 67 67 70 271
Sean O’Hair 65 71 67 68 271
5 Scott McCarron 66 72 63 71 272
Mike Weir 65 70 68 69 272
Nicholas Thompson 67 66 70 69 272
8 Kevin Na 69 66 70 68 273
Anthony Kim 65 69 64 75 273
Glen Day 71 70 64 68 273

Kommentare sind geschlossen.